width=
089/14902057

Unsere Diamant Reise nach Südafrika 2019

Wir beraten Sie auch gerne weiterhin per WhatsApp oder Skype (0170/5264818). Weitere Corona Infos finden Sie hier.

Unsere Diamant Reise nach Südafrika 2019

Wir gehen mit Euch auf die Suche nach Diamanten! Und zwar zusammen mit den Young Diamantaires. Wir zeigen Euch, wo Diamanten herkommen. 

Im Sommer 2019 hatte unser Diamant Experte und GIA – Graduate Gemologist Christopher die Möglichkeit, nach Afrika zu reisen. Zusammen mit einer Gruppe aus weiteren jungen Diamant Experten besuchte er die Venetia Diamant Minen von DeBeers in Limpopo, Südafrika. 25 Menschen aus 10 Ländern und es geht nur um einen Edelstein – den Diamanten! Zudem verraten wir Euch, was Christopher in Südafrika erlebt hat und wo genau unsere Diamanten herkommen. Welchen Weg legt ein Diamant bis in unsere Läden und damit auch an eure Finger zurück?

 

afrika-sonnenuntergang-diamant-reise-designer-diamonds-mine-christpoher

 

Tag 1 – Die Diamant Reise geht los

1.9.2019

Gus Hashem-de-beers-schild-sign-diamant

Der Abflug startete in München. Von da aus ging es mit South African Airways nach Johannesburg. Nach der Landung und dem Check In im Hotel ging es direkt los! Außerdem hatten sich alle Teilnehmer bisher nur über Skype kennengelernt.

 

Tag 2 – Das erste Treffen

2.9.2019

afrika-sonnenuntergang-diamant-reise-designer-diamonds-soweto-gruppe

Am 2. September 2019 traf sich die Gruppe zum ersten mal im echten Leben. Statt wie bisher durch Skype, lernten sich alle 25 “Young Diamantaires” in Südafrika kennen.

Zuerst statteten sie Soweto einen Besuch ab. Ein Teil von Johannesburg, in dem es viel zu sehen gibt. Unter anderem das Nelson Mandela House. Ein Museum, das Nelson Mandela gewidmet ist, der einige Zeit dort lebte.

Nach der Sightseeing Tour der Stadt, ging es zurück ins Hotel. Dort empfing DeBeers zu einem Cocktail Dinner. De Beers ist einer der größten Betreiber von Diamantminen und Händlern der Welt. Die Diamanten stammen aus eigenen Minen, in Südafrika, Namibia oder Botswana. Ein toller erster Tag um Menschen und die Stadt kennen zu lernen.

 

 

 

 

Tag 3 – Das ist DeBeers

3.9.2019

afrika-gruppe-schule-school-debeers-diamant-reise

 

Am nächsten Tag ging es früh Morgens um 5:30 weiter. Mit dem Bus fuhren alle gemeinsam in die Provinz Limpopo. Diese liegt am Dreiländereck Zimbabwe, Botswana und Südafrika. Die Provinz wurde nach dem gleichnamigen Fluss benannt. Somit hatten die Diamant Experten eine 7 stündige Busfahrt vor sich. Doch die lange Fahrt lohnte sich. In der Provinz liegt die 2008 gegründete Renaissance Secondary School. Eine von 19 Schulen, die von DeBeers gebaut wurden. Zudem wird die Schule von 700 Schülern besucht. Die Gruppe wurde vom Direktor Mr. Sithole und einigen Schülern freundlich empfangen.

 

gruppen-foto-afrika-bus-debeers-diamant-reise

Danach gab es Mittagessen im wunderschönen Venetia Guest House von DeBeers. Die Gastfreundschaft und das gute Essen konnte man in tollem Ambiente genießen. Sogar Christopher konnte seinen lebenslangen Traum erfüllen: ein Bier bei DeBeers trinken.

 

Gestärkt ging es danach weiter zum Check In in der Mopane Bush Lodge. Eines der Highlights dort ist einer der berühmten Elefanten Bäume. Der sogenannte Baobab Tree! Um den Tag abzurunden, traf sich die Gruppe Abends zum Essen und einem Buschfeuer. Dort wurde natürlich über Diamanten diskutiert! Was kann man in der Branche noch besser machen? Welchen Weg legen die schönen Steine zurück? Wo werden sie gewonnen, geschliffen und verkauft?

All das und noch viel mehr sollten sie schon bald hautnah erleben.

 

gedeckter-tisch-lunch-debeers-diamant-reise

 

baum-lagerfeuer-abend-fire-africa-diamant-reise-afrika

 

Tag 4 – Die Diamant Mine

 4.9.2019

africa-diamond-mine-afrika-diamant

 

Weiter ging es am frühen Morgen. Endlich brach die Gruppe zur Diamant Mine auf! DeBeers schafft durch die Mine tausende Arbeitsplätze in der Region. Außerdem riefen sie das Projekt “Moving Giants” ins Leben. Auf 3000 Hektar Land baute DeBeers Elefanten Herden in Mozambique wieder auf. Elefanten sind in ganz Afrika ständig bedroht. In diesem Naturschutzgebiet können hunderte Elefanten und viele weitere Tiere wieder sicher leben.

 

afrika-sonnenuntergang-diamant-reise-designer-diamonds-affe

Bevor unsere Experten die größte Diamant Mine in Südafrika betreten durften, gab es eine Sicherheitseinweisung. Schließlich gelten hier höchste Arbeitssicherheits- und Security Standards. In einem Konferenzraum wurde die Gruppe eingewiesen, während draußen ein paar Affen umher liefen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

africa-afrika-diamant-mine-diamond-walking-laufenAnschließend wurde jeder mit Sicherheitskleidung ausgestattet. Man musste einen Sicherheitsanzug und vor allem ein Helm tragen. Nun besichtigte die Gruppe das Gelände. Das Highlight war das “Big Hole”. Die Mine wird vom Tagebau zum Untertagebau konvertiert, um noch bis 2042 in Operation zu sein. Ein atemberaubender Anblick!

 

 

 

 

 

 

 

africa-afrika-diamant-diamond-group-international-gruppeNachdem die Experten wieder im Hotel ankamen, gab es ein traditionelles Themen Dinner. Dabei sollte sich jeder in seiner traditionellen, landestypischen Tracht kleiden. Natürlich kam unser Christopher, als einziger Bayer, in Lederhosen! Ein perfekter Abschluss eines spannenden Tages.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 5 – Auf Safari

5.9.2019

africa-afrika-diamant-mine-diamond-group-people

 

Der letzte Tag im Limpopo stand an. Die Experten waren vom Diamant Verbandspräsidenten Ernest Blom zur Safari eingeladen. Und zwar im wunderschönen Mapungubwe National Park. Hier konnte man die Natur genießen und sogar einige Tiere sehen. Ein weiteres Highlight war, dass dies der Gründungsort des Königreichs Groß-Zimbabwe war. Bereits vor 800 Jahren wurden hier Goldschmied Artefakte gefertigt. Danach ging es in 7 Stunden zurück nach Johannesburg. Dort konnten alle nochmal ein gemeinsames Abendessen genießen.

 

designer-diamonds-afrika-elefant-safari

 

Tag 6 – Die Diamant Schleiferei

6.9.19

Am nächsten Morgen wurden alle Diamant Experten in der Diamanten Börse Südafrika empfangen. Sie besuchten mehrere Firmen. Unter anderem die Diamant Schleiferei Gregory Katz Diamonds. Das besondere an diesem Betrieb ist, dass hauptsächlich Frauen angestellt und ausgebildet werden. Nach einer letzten gemeinsamen Stärkung ging es zurück nach München!

 

Auf der Reise lernte Christopher nicht nur viele Menschen kennen, die seine Liebe zu Diamanten teilen. Sondern auch viele Dinge über die Herkunft und Verarbeitung der Steine. Trotz jahrelanger Erfahrung in der Diamanten Industrie, konnte er neues Wissen und Erfahrung gewinnen. Bei Diamanten geht es nicht nur um finanzielle Aspekte, sondern auch um die Menschen dahinter. Eine tolle Erfahrung fürs Leben.

 

 

Falls Sie sich inspirieren lassen möchten, besuchen Sie uns gerne bei Designer Diamonds in München oder Augsburg. Lassen Sie sich professionell von uns beraten! Ebenso finden Sie uns online unter www.designer-diamonds.de. Oder auf unseren Social Media Plattformen Facebook, Instagram und Twitter. Wir freuen uns auf Sie!

By | 2020-02-25T13:00:08+00:00 Februar 25th, 2020|Unkategorisiert|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment